Parkinson-Krankheit

Angehen der Medikamententreue in Großbritannien

Hintergrund

In Großbritannien leidet eine Person von 500 (rund 127.000) an der Parkinson-Krankheit; von diesen ist einer von 20 jünger als 40 Jahre
Symptome wie Tremor, Rigor und Verlangsamung der Bewegungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Lebensqualität
Parkinson hat ebenfalls Auswirkungen darauf, wie Menschen denken und fühlen, wobei zwei Drittel der Patienten irgendwann Probleme mit der psychischen Gesundheit erleben
Die wirtschaftliche Belastung durch Parkinson in Großbritannien beträgt etwa £ 2 Milliarden jährlich.

Die Herausforderung

  • Eine Nichteinhaltung bei der Parkinson-Krankheit ist häufig
  • 82% der Patienten geben zu, dass sie Dosen ihres Medikaments nicht zeitgetreu einnehmen
  • 51% der Patienten verpassen mindestens eine Dosis ihres Medikaments pro Woche
  • Dies führt zu einem suboptimalen Krankheitsmanagement und suboptimalen Patientenergebnissen

Wie Patient Connect hilft

Das klinische Team von Patient Connect hatte die Einhaltungsprobleme bei Parkinson auf Länderebene verstanden und entwickelte basierend auf diesen darauf zugeschnittene klinische Mitteilungen.

Wir machten das Apothekennetz in Großbritannien auf die Einhaltungsprobleme bei der Parkinson-Krankheit aufmerksam, und Apotheker schulten Patienten an der Ausgabestelle ihrer Medikamente hinsichtlich der Bedeutung, ihre Medikamente richtig einzunehmen, und gaben Hinweise und Tipps, um den Patienten bei der Ausführung zu helfen.

Ergebnisse

Nach Monat sechs des Patientenunterstützungsprogramms war der Anstieg in unseren aktiven Apotheken um 22% höher als der Anstieg in unseren (inaktiven) Kontrollapotheken, was einen positiven Einfluss auf die Medikamententreue von Patienten.